Binaural Beats Erfahrungen Meinungen kostenlos download  

Bekannt ist die tibetische Medizin bei vielen Menschen vor allem wegen der verwendeten Heilkräuter und den stresslindernden Yoga-Übungen. "Das wirklich besondere an dieser Jahrtausende alten Heilkunst ist aber der ganzheitliche Ansatz, das besondere Verständnis für die Verbindung zwischen Geist und Körper sowie die Beziehung zwischen Arzt und Patienten", erklärt Michaela Trnka, Leiterin der Gesellschaft für Integrative Ganzheitsmedizin gegenüber BinauralBeats.de. Auch die moderne Medizin des Westens könnte sich so noch einiges bei der Traditionsmedizin abschauen. Vor allem in der Stressmedizin würden sich die Methoden aus Tibet, vor allem das Konzept der Ganzheitlichkeit und die Atem- und Bewegungsübungen, aber sehr erfolgreich anwenden lassen, um so Befindlichkeitsstörungen zu vermeiden. Auch bei der Behandlung von Allergikern und Menschen mit Immunstörungen, Rückenschmerzen oder Nikotinsucht sei das Potenzial immens.

Aus tibetischer Sicht liegt die Ursache aller Krankheiten in einem Ungleichgewicht der Elemente Erde, Wasser, Feuer, Wind und Raum, aus denen sämtliche Materie - auch der Mensch - besteht. Aus diesen fünf Elementen setzen sich die drei energetischen Prinzipien rlung (Wind), tripa (Galle) und beken (Schleim) zusammen, die für bestimmte energetische Zustände des menschlichen Körpers stehen. Durch innere und äußere Ursachen - auch falsche Ernährung und die sogenannten negativen Emotionen Ärger, Angst und Anhaftung - kann dieses empfindliche System durcheinander gebracht und blockiert werden. Die Folge sind psychische wie physische Störungen und Krankheiten wie Allergien, Schlafstörungen oder Verdauungsstörungen. "Oft sind die Ursachen emotionale Probleme, auf rein körperlicher Ebene sind sie nur unzureichend erfassbar", so Trnka. Hier greife die tibetische Medizin, die sich auch mit der mentalen Ebene der Erkrankung befasse.

Um den Stress, der oftmals als auslösender Faktor fungiert, zu lindern, bedient sich die tibetische Medizin sowohl körperlicher Übungen als auch der Anpassung der Lebensstils. Zum einen sollen bestimmte Körperübungen wie das tibetische Heilyoga Ju Gong, Atemtechniken, Massagen und Meditation die "Energiezentren" des Körpers wieder öffnen, sodass das Gleichgewicht der Elemente widerhergestellt wird. Zum anderen sollen spezielle Vielkräutergemische in Verbindung mit einer angepassten Ernährung den Organismus positiv beeinflussen. "Die westliche Medizin mit ihren modernen Methoden und Medikamenten ist zweifelsohne sehr gut. Gegen manche Leiden helfen aber auch schon einfache Mittel wie die, die in der tibetischen Medizin verwendet werden", sagt Tulku Lama Lobsang, tibetischer Arzt und buddhistischer Lehrmeister, der seit einigen Jahren die Welt bereist, um die tibetische Medizin bekannt zu machen.

Inländische wie ausländische Experten für diese Art der Behandlung gebe es derzeit aber nur wenige, so Trnkna. Die Ausbildung in tibetischer Medizin, die sich an indisches Ayurveda, chinesische und persische Medizin sowie die schamanische Naturlehre anlehnt, sei zudem eine anspruchsvolle mit einer Dauer von fünf bis sechs Jahren.

LERNEN Sie nun in unserer ausführlichen Artikelreihe über Meditation, wie Sie durch Meditieren effektiv Stress abbauen können

Nicht gefunden was Sie suchen?