Binaural Beats Erfahrungen Meinungen kostenlos download  

Wie Sie durch richtiges Dehnen Ihren Stress abbauen können

Wenn Muskeln angespannt sind tendieren sie dazu, sich zu verkrampfen, was sehr schmerzhaft sein kann. Sie werden unter anderem dann steif, wenn Sie sich den ganzen Tag in derselben Haltung, wie zum Beispiel sitzend an einem Schreibtisch, befinden. Und weil viele Menschen lieber mit dem Auto überall hinfahren und sich wenig körperlich betätigen, werden diese Muskeln niemals richtig gedehnt und verwendet. Wenn Sie steif sind leiden Sie auch unter einem Mangel an Blutzirkulation, und weniger Blut und Sauerstoff bedeuten weniger Nährstoffe und eine geringere Fähigkeit zur Selbstheilung.

Die beste Art, dies zu bekämpfen, ist regelmäßiges Dehnen. Wenn Sie einen Yogakurs besuchen oder ein paar Yoga- DVD´s für Anfänger erstehen, dann betrachten Sie dies als Investition in Ihre Gesundheit. Viele private Fernsehkanäle bieten auch Kurse “on demand” an, so dass Sie diese privat zuhause ausprobieren können.

Manche Menschen meiden Yoga, weil Sie denken es habe eine Art spiritueller Seite, jedoch zielen die meisten Übungen heutzutage auf die Aspekte der  Dehnung und Atmung. Viele der Bewegungen und Positionen sind identisch mit dem, was professionelle Sportler vor einem Spiel oder einem Lauf tun. Zudem ist Yoga unbedenklich für die Gelenke und Sie können in Ihrem eigenen Tempo vorgehen, so dass es keine Rolle spielt, ob sie übergewichtig oder körperlich nicht besonders fit sind.

Es ist zudem wichtig, sich daran zu erinnern, dass Training nicht lange dauern muss. Zehn Minuten vor dem Schlafengehen oder am Morgen können wahnsinnig viel Gutes bewirken, wenn sie Ihre Dehnungs-Übungen regelmäßig durchführen.
 
Gute Übungen zu finden ist nicht schwer. Sie können eine Online- Suche nach guten Positionen durchführen oder sich einige Dehnübungen selbst überlegen. Stehen Sie aufrecht und beugen Sie sich nach vorn, um Ihre Zehen zu berühren; halten Sie diese Position und strecken Sie Ihre Beine, so dass die Knie nicht gebeugt sind. Jedes Mal wenn Sie dies durchführen werden Sie bemerken, dass sie sich ein wenig mehr dehnen können und sich gelockerter und beweglicher fühlen.  

Setzen Sie sich mit leicht gespreizten Beinen auf den Boden und beugen Sie sich jeweils zu einer Seite hinüber, um die Zehen zu berühren; dann wechseln Sie zur anderen Seite. Dies wird sowohl Ihre Beine als auch Ihren Rücken trainieren, und auch hier werden Sie merken, dass Sie jeden Tag etwas beweglicher werden.

Einfache Dehnübungen sollen Ihre Muskeln weder verletzen noch überdehnen, also denken Sie daran, nicht zu übertreiben. Sie sollten sich niemals selbst in eine Position „zwingen“, sondern stattdessen an flüssigen und anmutigen Bewegungen arbeiten.
 
Dehnen kann auch dann gut sein, wenn Sie bei der Arbeit merken, wie sich Ihr Rücken, Ihr Hals und Ihre Finger versteifen. Alles, was Sie tun müssen, ist aufzustehen und Ihre Arme über den Kopf zu strecken und zu dehnen; dabei lockert sich auch die Rückenmuskulatur.  Drehen Sie Ihren Kopf sehr langsam und sanft im Kreis. Hebn Sie Ihre Schultern einige Male und dehnen Sie sie ebenfalls. Um Ihre Finger zu dehnen, strecken Sie diese vor sich aus und versuchen Sie so weit wie möglich von sich weg einige Male locker zu „greifen“. Dabei könnten Sie Ihre Knöchel knacken hören und das ist völlig in Ordnung; die Hauptsache ist, keine zu feste Faust zu machen, weil dies einfach nur an den Muskeln „zieht“.

Dehnübungen dauern nur ein paar Minuten und können leicht in Ihren Zeitplan integriert werden; wichtig ist, sie regelmäßig zu wiederholen, damit Sie wirklich sinnvoll und hilfreich sind.

Lesen Sie weiter: Welche Sportlichen Aktivitäten beim Stressabbau helfen

Nicht gefunden was Sie suchen?