Gruppenlernen Effektiver Lernen in Gruppen
LERNEN in der Gruppe bringt viele positive Effekte  mit sich. Alleine fällt es einem oft schwer, sich länger zu konzentrieren und motiviert ans LERNEN zu gehen. In der Gruppe kann man nicht nur gemeinsam ein Problem lösen, sondern auch viele Dinge gleichzeitig bearbeiten. Besonders wenn es um ein Projekt geht, kann eine Gruppe sehr hilfreich sein. Jeder hat seine eigenen Ideen und bringt diese mit ein. In einer Gruppenarbeit geht es oft darum, mehrere Lösungsansätze zu finden. Ebenso kann das lernen in der Gruppe insoweit von Vorteil sein, dass sich jeder Teilnehmer mit einem Problem beschäftigt und die Lösung dann den anderen mitteilt. Die Bearbeitung erfolgt schneller und es meist auch effizienter, als wenn man alleine lernt.

Damit das lernen in der Gruppe auch gelingt, sollten sich Ziele gesetzt werden. Diese Ziele werden gemeinsam geplant, so dass die Bereitschaft der Gruppe auch zum Erfolg führt. Der Gruppenarbeiten ist es ratsam, dass eine Checkliste erstellt wird. In dieser sollten die Themen, das Problem und auch die Ziele festgehalten werden. Zudem sollte darauf vermerkt werden, wer für welche Aufgaben zuständig ist. Ein Moderator oder Gruppenleiter sollte ebenfalls ernannt werden. Während der Gruppenarbeit sollte man sich ständig auf dem Laufenden halten, eine Kontrolle durchführen und sich mit anderen austauschen. Alle Ergebnisse sollten entweder von jedem einzelnen oder von einem Protokollführer festgehalten werden. Nur so kann eine Gruppenarbeit gelingen.

Die Vorteile von Gruppenarbeit bzw. Gruppenlernen

Die Vorteile einer Gruppenarbeit liegen klar auf der Hand. Man gewinnt bei Problemen oder neuen Projekten eine andere Sichtweise und erkennt dabei neue Perspektiven. Jeder Teilnehmer in der Gruppe profitiert vom Wissen der anderen. Zudem lernt man unbewusst die Zusammenarbeit, die Fähigkeit zu kooperieren und eine bessere Kommunikationsfähigkeit. Desweiteren kann man hier sein Durchsetzungsvermögen und den Umgang mit Stresssituationen üben. Die Arbeit in der Gruppe ist sehr motivierend, denn sobald einer nicht weiter weiß, kann der Rest der Gruppe helfen. Soziale Kompetenzen werden hier ebenfalls entwickelt, denn schnell wird einem selbst klar, dass eine Lösung allein oft für das Problem nicht ausreicht, sondern nur mithilfe von mehreren Denkweisen gelöst werden kann.

Die Nachteile von Gruppenarbeit bzw. Gruppenlernen

Neben den vielen Vorteilen gibt es auch Nachteile, wenn man in der Gruppe lernt. Je nach Schwierigkeit kann es zu einer Überforderung oder Unterforderung in der Gruppe führen. Langeweile kann auftreten und zum Störfaktor in der Gruppe werden. Bei unterschiedlichen Meinungen kann es zu dem oft zu Konflikten kommen. Doch nicht jeder kann Kritik aufnehmen bzw. damit umgehen. Ebenso gibt es immer wieder Menschen, die besonders in der Gruppe die Aufgaben gerne anderen überlassen. Das kann ebenfalls zum Streit führen.
 
Lernen Sie auf der nächsten Seite die wichtigsten Fakten zum Powerlearning

Nicht gefunden was Sie suchen?