Binaural Beats Erfahrungen Meinungen kostenlos download  

Haben Sie ein Wutproblem? Wenn ja, hat Ihnen schon einmal jemand gesagt, dass Wut etwas Falsches und Schlechtes ist? Vielen Leuten wurde das schon gesagt. Besonders in einem religiösen Umfeld, wird Menschen vermittelt, dass Wut Sünde ist und man ihr aus dem Wege gehen müsse.

Obwohl jeder dazu seine eigene Meinung haben kann, denken Sie mal einen Augenblick darüber nach, dass Wut auch nur ein Gefühl wie jedes andere  ist – Glück, Traurigkeit, Freude, Leid, Frustration, usw. Selbstverständlich würde niemand behaupten, dass Traurigkeit etwas Falsches ist, obwohl sie sicherlich nicht angenehm ist!

 

Wann ist Wut und Aggression tatsächlich angebracht

In manchen Fällen ist Wut vollkommen vertretbar. Werden Sie wütend, wenn Sie erfahren, dass ein Politiker beim Missbrauch öffentlicher Gelder ertappt wird, oder auch dass jemand Menschen durch ein Komplott oder eine Verschwörung bei der Anlage ihres Vermögens um ihr Geld gebracht hat? Was ist, wenn Sie von anderen und weitaus gewalttätigeren Straftaten erfahren? Werden Sie darüber nicht wütend? Oder, wenn Sie im Fernsehen Kinder aus der ganzen Welt sehen, die weder genügend Nahrung zum Essen noch ein Zuhause haben? Macht Sie das nicht wütend?

Wenn diese Dinge Sie in Wut versetzen, wer kann dann schon behaupten, dass daran etwas Falsches sein soll? In Wut zu geraten, scheint in diesen Fällen nicht nur gerechtfertigt zu sein, es scheint vielmehr auch vollkommen angemessen zu sein. Somit ist Wut an und für sich nicht unbedingt etwas Falsches oder Schlechtes, oder etwa etwas “Sündiges”. Zu manchen Anlässen ist sie jedoch unangemessen - dabei ist natürlich auch darauf zu achten, WIE man seine Wut zum Ausdruck bringt.

Auch wenn sich das Abendessen etwas verspätet hat oder der starke Verkehr Sie behindert hat, ist es unangebracht, darüber gleich wütend zu werden. In der Welt, in der wir leben, ist es nicht immer möglich, das Abendessen rechtzeitig auf den Tisch zu bringen und den Verkehr ungehindert zu bewältigen. Sie können zwar wegen der Dinge in Wut geraten, die Sie berechtigterweise irritieren, aber dies gibt Ihnen jedoch noch lange nicht das Recht, über die Fehler Ihres Ehepartners, die erschwerenden Veränderungen am Arbeitsplatz, oder auch nur wegen des trotzigen Benehmens Ihrer Kinder, was bei Kindern übrigens ganz natürlich ist, wütend zu werden. Sie dürfen zwar frustriert sein, es sollte aber nicht dazu führen, darauf mit einem ausgewachsenen Wutanfall zu reagieren.

Wenn Ihre Reaktion auch Gewalt oder Misshandlungen mit einbezieht, ob verbal oder körperlich, dann haben Sie selbstverständlich die Grenze überschritten. Wütend zu werden, ist die eine Sache, es ist jedoch äußerst unangemessen, seine Wut derart an anderen auszulassen. Deshalb denken Sie immer daran, Wut an und für sich muss nicht unbedingt etwas Falsches oder Schlechtes sein. Es ist die Art, wie Sie Ihre Wut ausleben und Dinge behandeln, die erkennen lassen, dass Sie einige Korrekturen vornehmen müssen.

Lesen Sie weiter: 4. Nachteilige körperliche Auswirkungen von Aggressionsproblemen

Nicht gefunden was Sie suchen?